Gott begegnen und auftanken - der Gottesdienst



Gottesdienste für Erwachsene

Sie sind eingeladen hinzuhören, was Ihnen Gott zu sagen und zu schenken hat, zu erleben, wie er Ihnen ganz nahe kommt, mit ihm zu reden und Lieder von, über und für ihn zu singen.
Wir feiern (fast) immer um 9:00 Uhr (Frühgottesdienst) und um 10:15 Uhr Gottesdienst - wöchentlich abwechselnd in Bickelsberg und Brittheim. Gemeinsame Gottesdienste an einem der Orte beginnen in der Regel um 9:30 Uhr.

 

Informieren Sie sich über die Gottesdienstzeiten im 1/4 –jährlichen Gottesdienstplan.
Falls Ihnen die Predigt zu schnell ging und etwas unklar geblieben ist oder Sie einfach so über Gottes Worte nachdenken oder sich erbauen möchten, können Sie die Predigten von Pfarrer Wegner-Denk hier Downloaden und nachlesen.



Gottesdienste für Kinder

Alle Kinder zwischen 4 und 13 Jahren sind herzlich eingeladen zum Kindergottesdienst - immer um 10:15 Uhr in Bickelsberg.
Ist hier Frühgottesdienst, beginnen wir direkt im Gemeindehaus, ist Spätgottesdienst, gemeinsam mit den Erwachsenen in der Georgskirche.

 

Unser Team (Tamara Gühring, Beate Fuoß, Franziska Haage, Lisa Leopold, Christel Weisser, Judith Weisser und Ulrich Weisser) freut sich auf Dich. Nähere Infos bei uns oder im Pfarramt.



Gottesdienst ist ... ... wenn Gott uns dient

Jesus Christus verspricht: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. (Mt. 18,20)

Gottesdienst feiern heißt auftanken, sich mit Liebe beschenken lassen, sich eine Auszeit nehmen vom oft anstrengenden, stressigen Alltag, durchatmen, Sinn finden, sich von Gott dienen lassen. Gottesdienst ist seine Einladung an Sie, sich von ihm vermittelt durch seine wohltuenden Worte das Leben für eine größere Dimension öffnen zu lassen, nicht im sooft sinn- und hoffnungslos wirkenden Vorletzten stecken zu bleiben. Wer Gott in und durch sein Wort erlebt, macht neue Erfahrungen und gewinnt oft ganz neue Perspektiven.

 

Dass Gott uns dient und mit seiner bedingungslosen Liebe begegnet, ist das befreiendste und wunderbarste, das wir erleben können. Und so sind Sie eingeladen zu kommen - so wie Sie sind - mit Ihrer Freude und Zufriedenheit, Ihrer Angst und Traurigkeit, Ihrem Schmerz und Zweifel, Ihrem Suchen und Fragen.