Feierstunde des Posaunenchors 2016. Foto:May

Posaunenchor Kleiner Heuberg

Gott zur Ehre musizieren!

 

Chorleiterinnen:

Frau Cordula Stepper (Sonnenstraße 10, Leidringen, Tel. 07428/934870)

Frau Eva Völkle (Lindenstraße 10, Rosenfeld, Tel. 07428/1664)

 

Wann: Probe immer am Donnerstag um 20.00 Uhr

 

Wo: Gemeindehaus Rosenfeld

 

Musizieren:

Im Gottesdienst, an Beerdigungen, im Seniorenheim, Geburtstagsständchen ab 80 Jahre wenn gewünscht

 

 

Events:

Jedes Jahr im Wechsel Landesposaunentag in Ulm und Posaunenchorfreizeit und vieles mehr.

 

 

 

Jungbläserausbildung

 

Für alle Jugendlichen und Erwachsenen, die ein Blechblasinstrument lernen wollen und Freude haben an/in einer echt starken Gemeinschaft.

 

Jungbläserleiter:

Martin Wössner (Ginsterweg 9, Rosenfeld, Tel. 07428/918080)

 

Uhrzeit und Probeort bitte bei Martin Wössner anfragen.

 

 

 

 

Geschichte des Posaunenchors

 

Wie der Name des Chores zeigt, sind heute im Posaunenchor Kleiner Heuberg Bläserinnen und Bläser aus verschiedenen Gemeinden des Kleinen Heubergs vertreten – Bickelsberg, Brittheim, Leidringen und Rosenfeld.

 

Gegründet wurde der Chor im Sommer 1958 allerdings als Posaunenchor Bickelsberg-Brittheim, mit einer Gründungsbesetzung von neun Bläsern. Schon Ende desselben Jahres hatten diese ihren ersten Gottesdiensteinsatz. Von da an wurden in den Kirchengemeinden Bickelsberg und Brittheim die Gottesdienste regemäßig begleitet. Auch nahmen die Bläser an anderen Gottesdiensten und verschiedenen Bläsertreffen, wie zum Beispiel dem Landesposaunentag in Ulm, teil. Immer wieder wurde auch gemeinsam mit Bläsern der Posaunenchöre Täbingen und Rosenfeld musiziert. Vor allem mit dem Posaunenchor Rosenfeld (gegründet 1953) bestand bereits Anfang der sechziger Jahre eine enge Verbundenheit. Akuter Bläsermangel in Rosenfeld führte dazu, dass die beiden Chöre ihre Proben gemeinsam durchführten, sowie auch verschiedene gemeinsame Dienste übernahmen und ihre Posaunenfeierstunden zusammen gestalteten. An eine Zusammenlegung der Chöre war damals aber nicht gedacht.

 

Mitte der siebziger Jahre wurde jedoch eine gemeinsame Bläserarbeit notwendig, da beide Posaunenchöre zunehmend kleiner wurden. Verstärkt bemühte man sich deshalb um die Ausbildung der Jungbläser, die hier zum ersten Mal auch aus Leidringen kamen. Anfangs bestand die Absicht, die Zusammenarbeit nur übergangsweise durchzuführen und im Laufe der Zeit wieder selbständige Chöre zu bilden. Auch die Leidringer Jungbläser sollten nach ihrer Ausbildung einen eigenen Posaunenchor gründen.

 

Diese Pläne ließen sich jedoch nicht verwirklichen, und so entstand im Laufe der Jahre mehr und mehr die Überzeugung, dass ein gemeinsamer Chor für die Kirchengemeinden Bickelsberg, Brittheim, Leidringen und Rosenfeld zur festen Einrichtung werden sollte. Die Bezeichnung Posaunenchor Kleiner Heuberg setzte sich allerdings erst nach und nach durch.

 

Verschiedene schöne Traditionen, wie das Kurrendeblasen im Advent (seit 1967) oder das Ständchen-Spielen für ältere Gemeindeglieder in Bickelsberg und Brittheim (seit 1974) haben sich bis heute erhalten.

Auch die Besuche des Landesposaunentags in Ulm (seit 1960) sowie die Posaunenchorfreizeit, die 1973 zum ersten Mal durchgeführt wurde, und seither (mehr oder weniger regelmäßig) alle zwei Jahre stattfindet, sind für den Chor zu einer wichtigen gemeinschaftsfördernden Tradition geworden.

 

Seit 1970 ist der Posaunenchor auch in Leidringen und Rotenzimmern aktiv und hat so seit vielen Jahren seinen festen Platz in allen fünf Kirchengemeinden.

Mit unserer Musik wirken wir bei Gottesdiensten sowie verschiedenen anderen Veranstaltungen mit und tragen sie außerdem ins Pflegeheim und Krankenhaus.

Dies möchten wir auch weiterhin tun – zu Gottes Ehre und zur Freude unserer Zuhörer!

 

Wer gerne mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen.

Wir freuen uns immer über Nachwuchs!

 

Ihr/Euer

 

Posaunenchor Kleiner Heuberg