Je mehr Menschen ihre Ideen, Talente und Interessen in eine Kirchengemeinde einbringen und Verantwortung für das Gemeindeleben übernehmen, desto vielfältiger und lebendiger wird es. Sind es immer nur wenige, die eh alles machen, umso eintöniger wird es und umso mehr geraten die, die sich engagieren, an ihre Grenzen.
Nicht, dass wir in einem Paradies leben, in dem sich wirklich alle - ganz selbstverständlich (vgl. Mt. 25,35-40) - mit den Talenten, die Gott ihnen gibt (vgl. 1. Kor. 12,12-30) zum Wohl aller anderen einbringen (vgl. Mk. 12,29-31). Aber über 100 Leute, die für Jesus und die Menschen in seiner Verbundkirchengemeinde große oder kleine Aufgaben, übernehmen - eine oder mehrere - sind bei nicht einmal ganz 700 Gemeindegliedern schon ein echt starkes Team, für das wir wirklich dankbar sind.

 

Da die Arbeitsbereiche oft sehr unterschiedlich sind, kann schnell das Gefühl entstehen, man sei im Einzelkämpfer-Modus unterwegs. Deshalb und weil die Kirrchengemeinden "Danke" sagen wollen, gibt es schon lange ein jährliches Mitarbeter-Essen. Seit 2012 bieten wir zudem Mitarbeiter-Abende, an denen die Mitarbeitenden untereinander und mit dem Kirchengemeinderat ins Gespräch kommen können, was je aktuell (gut oder schlecht) läuft, was benötigt wird, welche Ideen und Wünsche es gibt. Zweijährlich bieten wir unterschiedliche Fortbildungen für Mitarbeitende. Jedes Jahr laden wir die Hauptverantwortlichen der Arbeitsbereiche zur gemeinsamen Jahresplanung für das Folgejahr. Immer kurz nach den Sommerferien feiern wir einen besonderen Gottesdienst in dem ausscheidende Mitarbeiter/innen verabschiedet und neue begrüßt und alle Mitarbeitenden speziell für ihren Dienst gesegnet werden.
HIER kommen Sie zu den Terminen und Einladungen.

 

Da v.a. Gruppen & Kreise, immer wieder auch unser Gemeindehaus in Bickelsberg benötigen, finden Mitarbeitende hier den Belegungsplan. Hier sehen sie, ob ihr Wunschtermin frei ist. Bei Doppelungen können Sie auch den Gemeindesaal Brittheim nutzen, der der aktuell allerdings weniger Möglichkeiten bietet. Wichtig ist, dass Mitarbeitende ihre Wünsche im Pfarramt anmelden und uns auch mitteilen, wenn etwas ausfällt. Denn nur dann können wir eine hohe Aktualität des Plans gewährleisten.

 

Wenn Sie als Mitarbeitende/r weitere Ideen und Wünsche haben, welche Informationen und Hilfen in dieser Rubrik noch zu finden sein sollten (z.B. eine Ideenbörse), wenden Sie sich einfach ans Pfarramt oder an eine/n  unserer Kirchengemeinderät/innen.