Nicht alles ist abgesagt ...

 

 

 

 

Zum Vergrößern: Bild anklicken

Generelles Besuchsverbot aufgehoben ... aber ...

Liebe Angehörige und Betreuer,

das Land Baden-Württemberg hat mit der neuen „Corona Verordnung Besuchsregelungen“ und mit den „Handlungsempfehlungen für ein Besuchskonzept in Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf und Menschen mit Behinderungen“ vom 12.05.2020 die bisherigen Besuchsverbote in Besuchsregelungen umgewandelt.

Damit soll pro Bewohner pro Tag ein Besuch von höchstens zwei Besuchern ermöglicht werden, wenn dies aufgrund der personellen Situation und der örtlichen Gegebenheiten möglich ist.

Die Evangelische Heimstiftung hat deshalb ihr Besuchskonzept weiterentwickelt und darin die allgemeinen Anforderungen des Landes aufgenommen und um trägerspezifische Regelungen für die Pflegeheime der EHS ergänzt. Damit erfüllt die EHS die Vorgabe des Landes, wonach die Pflegeheime ein Besuchskonzept auszuarbeiten haben.  

 Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Besuche zu ermöglichen?

- Eine Öffnung der Einrichtung ist vom Gesundheitsamt zugelassen.

- Die erforderliche, persönliche Schutzausrüstung für Besucher ist vorhanden.

- Infizierte Bewohner können isoliert werden.

- Besucher dürfen die Einrichtung nur betreten, wenn sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind, kein Verdacht vorliegt und wenn sie keine typischen Symptome haben.

Wer kann als Besucher die Einrichtung betreten?

 - Pro Bewohner werden zwei Besuchspersonen festgelegt. Diese können Angehörige oder Freunde sein, aber auch Ehrenamtliche oder Seelsorger.

- Während des Aufenthalts in der Einrichtung soll der Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder Zeit eingehalten werden.

- Besucher tragen außerdem einen Mund-Nasen-Schutz, den sie selbst mitbringen.

Wie werden die Besuche organisiert?

 - Bitte unbedingt  24 Stunden vor dem Besuch eine fixe Besuchszeit vereinbaren. Besuche dauern in der Regel nicht länger als eine halbe  Stunde.

- Für jede Einrichtung werden konkrete Besuchstage und -zeiten je Wohnbereich und Besuchszimmer festgelegt.

- Pro Bewohner ist pro Tag ein Besuch erlaubt. Der Besuch wird dabei auf zwei Personen beschränkt.

 - Der Besuchereingang  in unserem Falle ist das unser Besucherfenster (Eingang Cafe, auf der Terasse) ist ausgewiesen. Der Angehörige wird von unserem Personal zur  vereinbarten Zeit ins Cafe /Besucherfenster gebracht. Dort erhalten Sie ein Merkblatt und werden von uns registeriert.

- Bewohner tragen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz, sofern gesundheitlich möglich.

- Geschenke für Bewohner dürfen mitgebracht und unter Einhaltung der Abstandsregelungen übergeben werden.


Worauf ist bei Besuchen im Besuchszimmer oder Besuchsbereich zu achten?

 - Die Einrichtungen implementieren feste Regeln für die Besuchsorte, bzgl. Besuchszeiten und der Anzahl der zeitgleich anwesenden Besucher.

- Wenn durch eine geeignete Abtrennung der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird oder durch eine Plexiglasscheibe der Infektionsschutz gesichert ist, reicht das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus.

 Welche Besonderheiten gibt es für Besuche in der Sterbebegleitung?

 - In diesen Situationen gehen wir besonders sensibel mit der Besuchsregelung um. Besuche können auch länger als eine Stunde dauern oder außerhalb der festgelegten Besuchszeiten individuell vereinbart werden. Bitte stimmen Sie sich hierzu mit der Hausdirektion ab.

 

Wir wissen, dass die strengen Restriktionen für alle sehr belastend waren und möchten deshalb bewusst wieder Besuche ermöglichen. Gleichzeitig bleibt der Gesundheitsschutz für Bewohner, Mitarbeitende und Besucher die erste Priorität. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass Besuche nur unter Berücksichtigung dieser Regeln möglich sind und diese Entscheidung bei verändertem Infektionsgeschehen zu jeder Zeit wiederrufen werden kann. Bitte kommen Sie jederzeit gerne auf uns oder direkt auf Ihre Einrichtung zu, wenn Sie Fragen oder Unklarheiten haben.

Herzlichen Dank.

Heike Henninger

Hausdirektion


_____________________________________________________________________________

Ein Ohr für Sie

Gottesdienste und Veranstaltungen im Pflegewohnhaus Rosenfeld, Hagweg 8

Stadtplan: hier


Informationen zum Pflegewohnhaus hier


Veranstaltungskalender 2019

 

___________________________________________________________________________

Wie geht es Ihnen